Mühlhausen, St. Johannes und Magdalena

Die Pfarrei wurde bereits im 12 Jahrhundert  urkundlich erwähnt. Die alte Kirche war, der Sage nach, mit der früheren Burg über einen Gang verbunden. So wie die Kirche heute aussieht, gibt es sie aber erst seit 1989. Das Langhaus, drohte abzurutschen und musste neu errichtet werden. In einer Meisterleistung wurde das Fresko der alten Kirche abgenommen und in dem neuen Gemeinderaum wieder eingebaut. Das Fresko zeigt Johannes d. T. beim Predigen. Das Fresko im Chorraum zeigt Maria Magdalena, wie sie Jesus die Füße salbt . Beide Fresken sind von  J.G. Diffenbrunner. Der Hauptaltar zeigt die Taufe Jesu und greift damit nochmals einen Patron der Kirche auf.