Anwalting, St. Andreas

935 wurde die Kirche erstmals erwähnt. Im Laufe der Jahre gab es diverse Umbauten, Erweiterungen und Sanierungen. Die Kirche wurde 2010 bei einem Brand innen weitgehend zerstört und danach originalgetreu wieder hergestellt. Ostern 2013 war diese letzte Sanierung abgeschlossen. 2014 fand die Einweihung des neuen Altares statt. Die Darstellung des Kirchenpatrons findet sich in einem Fresko von 1760 im Chor. Zu dieser Kirche gehört die Salzbergkapelle. Sie ist der Schmerzhaften Mutter geweiht. Die Originalfiguren aus der Salzbergkapelle finden sich in der Kirche in Anwalting.

Anwalting, Salzbergkapelle