Anwalting, St. Andreas

935 wurde die Kirche erstmals erwähnt. Im Laufe der Jahre gab es diverse Umbauten, Erweiterungen und Sanierungen. Die Kirche wurde 2010 bei einem Brand innen weitgehend zerstört und danach originalgetreu wieder hergestellt. Ostern 2013 war diese letzte Sanierung abgeschlossen. 2014 fand die Einweihung des neuen Altares statt. Die Darstellung des Kirchenpatrons findet sich in einem Fresko von 1760 im Chor.

Anwalting, Salzbergkapelle

Die Salzbergkapelle liegt zwischen Gebenhofen und Anwalting. Sie ist der Schmerzhaften Muttergottes geweiht. 2015 verursachte ein Tornado schwere Schäden in den umliegenden Dörfern. Auch die Salzbergkapelle war betroffen: Das Dach wurde komplett zerstört, alle Bäume des Waldes wurden umgeworfen. Wie ein Wunder blieb die Statue der Muttergottes fast unbeschädigt, Nur ein Finger wurde abgebrochen. Nach diesem Tornado wurde die Kapelle renoviert und von Bischof Dr. Konrad Zdarsa neu geweiht. Die Originalfiguren aus der Salzbergkapelle finden sich in der Kirche in Anwalting.
Die Kapelle ist von Ostern bis Allerheiligen jeden Tag geöffnet, in der Winterzeit nur an Sonn- und Feiertagen.
Taufen und Hochzeiten sind nur von Mai bis September in der Kirchen möglich.
Bitte haben Sie Verständnis, dass diese Sakramente nur an Ortsansässige gespendet werden können.

 

Zurück