Gebenhofen, Mariä Geburt

Die Kirche in ihrer heutigen Form geht auf das Jahr 1785 zurück. Damals wurde das baufällige Langhaus abgerissen und in seiner heutigen Form errichtet. Zwei große Fresken prägen die Kirche. Im Chorraum zeigt es die Geburt Mariens und das Langhaus ist die Verehrung Mariens durch die (damals bekannten) vier Erdteile zu sehen. Die Fresken wurden von Josef Maucher gemalen. Über den Stuckateur ist nichts bekannt, aber er wurde in guter Qualität ausgeführt. Der neue Altar wurde 2017 geweiht.